Meran und Umgebung erleben

Kultur, Tradition, Wellness, Erholung, Sport & Events

Die Kurstadt Meran, bestehend aus den Stadtvierteln Obermais, Untermais, der Altstadt, Sinich, Gratsch und Labers erstreckt sich auf einer Meereshöhe zwischen 263–1.621 m ü.d.M. und ist nach der Landeshauptstadt Bozen die zweitgrößte Stadt Südtirols. In einem Talkessel liegend und dank ihrer günstigen klimatischen Lage, findet man hier eine südländische Vegetation mit Palmen, Olivenbäumen oder auch Zypressen. Ein besonderes Flair verleiht der Stadt die überaus prächtige alpine Kulisse.

Schon im 19. Jahrhundert wurde Meran als Luftkurort erwähnt. Wissenschaftler und Ärzte schätzten das milde, mediterrane Klima, das besonders die Heilung von Lungenleiden begünstigte.

Ein Meisterwerk des Jugendstils ist das Wahrzeichen der Stadt: das Kurhaus, an der Passerpromenade in der Altstadt gelegen. Eine Vielzahl weiterer Sehenswürdigkeiten wie Schlösser und Museen, erwarten Sie hier. Auf eine blumige Entdeckungsreise lädt Schloss Trauttmansdorff mit seinen Botanischen Gärten ein.

Das Meraner Klima ist mild. Die Natur erwacht im Februar mit seiner milden und mediterranen Prägung, im Sommer ist es warm und trocken, im Herbst bekommen die umliegenden Hügel mit ihren Weinreben eine große Vielzahl von Farben, im Winter sind alle Bergspitzen schneebedeckt. Die Umgebung der Kurstadt Meran ist sehr abwechslungsreich. Dank dem milden Klima gedeihen hier Palmen, Zypressen, Weinreben und auch Olivenbäume. In Richtung Berggipfel erwartet sie eine unberührte alpine Landschaft, mit Mischwäldern und Nadelbäumen.

Kultur, Tradition und Sport in der Stadt Meran:

  • Meraner Musikwochen, dem Straßenkünstlerfestival Asfaltart, mit Film, Theater, Musik und Kunstausstellungen;
  • Pferderennplatz, der Meranarena, dem Skigebiet Meran 2000;
  • Therme Meran, Schloss Trauttmansdorff;
  • Winefestival, dem Christkindlmarkt, dem Traubenfest und der Feinschmeckerpromenade.